CYBERGROUP SUSTAINABILITY | REPORT 01|22

I S S U E 0 1 | 2 2 UNSERE UMWELTLE I TL I N I EN NACHHALT I GKE I T WAS ES FÜR UNS BEDEUTET D I E DRE I ELEMENTE UNSERE BAUSTE I NE CYBERGROUP SUSTA INAB I L I T Y REPORT

SUSTAINABI L I TY REPORT | ISSUE 01 /22 2 CYBERGROUP CONTENT S U S TA I N A B I L I T Y R E P O R T - I S S U E 0 1 | 2 2 6 | 7 DAS SIND WIR Das Unternehmen 4 | 5 WE TAKE CARE Vorwort 10 | 11 NACHHALTIGKEIT Was es für uns bedeutet 12 | 13 UMWELT Unsere Leitlinien 14 | 21 GESELLSCHAFT Unser soziales Engagement 22 | 31 ÖKONOMIE Unser ökonomisches Wirken 32 | 35 ÖKOLOGIE Unser ökologisches Handeln 36 | 37 GLOBAL DENKEN Nachwort 8 | 9 HUMAN RIGHTS Unternehmensethik

4 CYBERGROUP SUSTAINABI L I TY REPORT | ISSUE 01 / 22 WE TAKE CARE – VORWORT In den vergangenen Jahren ist die Bedeutung der Nachhaltigkeit in der öffentlichen Wahrnehmung immer bewusster geworden. Aber was bedeutet Nachhaltigkeit und was bedeutet es im Expliziten für uns? Nachhaltigkeit ist ein Handlungsprinzip. Es meint eine Art des Wirtschaftens, welches dem Drei-SäulenModell der nachhaltigen Entwicklung entspricht. Dieses geht von der Vorstellung aus, dass nachhaltige Entwicklung nur durch das gleichzeitige und gleichberechtigte Umsetzen von umweltbezogenen, wirtschaftlichen und sozialen Zielen erreicht werden kann. Nur auf diese Weise kann nach dem Modell die okologische, okonomische und soziale Leistungsfähigkeit einer Gesellschaft sichergestellt und verbessert werden. Die drei Aspekte bedingen einander. In ihrer Schnittmenge sind Maßnahmen nachhaltig und zukunftsfähig. Arbeitspl tze zu schaffen und qualitativ hochwertige Artikel zu produzieren , reicht schon lange nicht mehr aus. Mit wachsendem Erfolg eines Unternehmens wird auch dessen Verantwortung immer größer – gegenüber den Mitarbeitern, den Lieferanten, den Kunden, der Umwelt und den natürlichen Ressourcen. Partner und Kunden sollen mit einem sicheren Gefühl mit uns zusammenarbeiten können. Wir legen deshalb Wert darauf, dass die Produktion von Werbemitteln, Textilien und Merchandisingartikeln unter fairen sozialen und ökologischen Bedingungen stattfindet. Durch die Einhaltung selbstaufer legter Verhaltenskodexe übernehmen wi r Verantwortung für unser Handeln und unsere Produkte. Als internationales Unternehmen sind der sensible Umgang mit und die Rücksicht auf die verschiedenen Kulturen in den verschiedensten L ndern selbstverst ndlich für uns. Darüber hinaus sind wir uns aber auch einer generellen Verantwortung für die Gesellschaft bewusst und sehen unseren Erfolg mit einem intakten Umfeld unserer Standorte verknüpft. Dieser Report ermöglicht Ihnen einen Einblick in unsere Maßnahmen und Handlungen mit dem Schwerpunkt CSR. Wir haben unsere Maßnahmen kategorisiert und ihre Bedeutung fur den jeweiligen Baustein dargelegt. Wir orientieren uns dabei an den internationalen UN Sustainable Development Goals SDGs, wobei in unserem Bericht ökonomische, ökologische und soziale Themen selektiv beleuchtet werden. Die Historie zeigt, dass Nachhaltigkeit fur uns kein Modetrend oder eine Werbekampagne ist, sondern ein Selbstverst ndnis und Teil der Unternehmens-DNA. Ganz nach dem Grundsatz "we take care" gestalten wir aktiv unsere Zukunft und dazu braucht es Ideen, Motivation und Freude!

6 CYBERGROUP SUSTAINABI L I TY REPORT | ISSUE 01 / 22 DAS UNTERNEHMEN – WER WIR SIND UND WER SIND UNSERE STAKEHOLDER Die Cybergroup International ist ein Netzwerk mit Standorten in Europa, den USA, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Asien. Rund 100 Angestellte arbeiten in der Zentrale in Mannheim, der cyber-Wear Heidelberg GmbH, sowie in der Ende 2009 in Betrieb genommenen Niederlassung in Wipperfürth nahe Köln. Über 200 Mitarbeiter in der Administration plus rund 1.250 in der Produktion sind im weltweiten Netzwerk der 15 Niederlassungen t tig. Cybergroup ist hierbei der deutsche Ansprechpartner in allen Fragen rund um Werbemittel, Merchandising und Corporate Fashion schlechthin. 1994 von Steven Baumgaertner und Roman Weiss gegründet, sind wir mit über 25 Jahren Erfahrung in diesen Bereichen darauf spezialisiert, international agierende Unternehmen im Full-Service umfassend zu begleiten. Cybergroup ist der leistungsstarke Partner großer Marken, die wir mit ausgepr gtem Service-Verst ndnis und viel Know-how schnell, flexibel und bedarfsgerecht betreuen – und das sehr gerne auf allen Kontinenten. Überall auf der Welt sch tzt man unseren deutschen Qualit tsanspruch: Wir geben alles, um das Wertvollste eines Unternehmens zu transportieren - sein Image. Mit hochwertigen Produkten und Dienstleistungen und mit besonders attraktiver Individualit t. Wenn wir von Service sprechen, meinen wir nicht nur kompetente Beratung oder pünktliche Lieferung, sondern auch clevere Ideen, neue Impulse, erfrischende Konzepte und den persönlichen Einsatz engagierter Mitarbeiter. Im Team der Cybergroup vereinen sich die Designskills, die Kreativit t und das unkonventionelle Denken einer Agentur, die Flexibilit t eines Dienstleisters, das Artikel-Know-how und das Produktionswissen eines Werbemittelh ndlers, die Beschaffungskompetenz eines global agierenden Importeurs, die Transport-, Lagerungs- und Umschlagsexpertise eines Logistikers und die globale Expertise eines Online Shop Entwicklers. Für uns ist es unerl sslich, unsere Dienstleistungen mit einem Höchstmaß an Integrit t, Qualit t und Unabh ngigkeit zu erbringen. Hierfür und zur nachhaltigen Verantwortung verpflichten wir auch unsere Lieferanten. Diese Themen haben sowohl innerhalb (Cybergroup-eigene Gesch ftst tigkeiten) als auch außerhalb (in der vorgelagerten Wertschöpfungskette) eine Relevanz entlang des Supply-Chain Managements. Nachfolgend soll dargelegt werden, welche Stakeholder für die Cybergroup relevant sind und mit welchen Themen wir ihnen entsprechend begegnen. KUNDEN Compliance Unabhängigkeit Integrität Datenschutz Qualität Kundenzufriedenheit Innovative Dienstleistungen Werteorientierte Kultur Corporate Citizenship Umwelteinfluss durch Services Social Media Präsenz Information Security Interaktion im Tagesgeschäft Debrief-Meetings Rückmeldungen zu Angeboten und zu Ausschreibungen Rahmenverträge Fachveranstaltungen Client Review Meetings Reklamationsmanagement LIEFERANTEN Wirtschaftliche Leistung Compliance Ressourcenverbrauch / Umweltaspekte Transparenz im Hinblick auf Chancen und Risiken AGBs Anlieferrichtlinien Kommunikation bei Änderungsprozessen Supplier Code of Conduct Ausschreibungen Vertragsverhandlungen Lieferantenbewertungen Lieferantenaudits Selbstauskünfte (supplier information sheet) Zertifizierungen Rahmenverträge Anlieferrichtlinien Jahresgespräche Lieferantentermine / CG Live Talk NGOS/ÖFFENTLICHKEIT Qualität Compliance Transparenz für den Kapitalmarkt Werteorientierte Kultur Corporate Citizenship Umweltaktivitäten Zertifikate und Auszeichnungen Social Media Präsenz Netzwerkarbeit Cybergroup als verantwortungsvolles Unternehmen Beantwortung von Anfragen Stellungnahmen Veröffentlichungen Interviews Networking GESETZGEBER/POLITIK Transparenz und Vertrauen in den Kapitalmarkt Risiko- und Qualitätsmanagement Compliance Antikorruption Unabhängigkeit Integrität Einhaltung gesetzlicher Anforderungen Mitarbeit in Verbänden und Kammern Ständige Aktualisierung eines Rechtskatasters Rechtsberatung Schulung von Mitarbeitern MITARBEITER Employee Engagement Vergütung Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben Flexible Arbeitszeitmodelle Homeworking Karriere und Entwicklung Feedback und Entwicklungsplanung Berufszusatzqualifikationen On-the-job-Entwicklung Lernkultur Achtsamkeit Resilienz Citizenship-Engagement Arbeitsschutz Gesundheit und Vorsorge, Ergonomie Mobilität Ressourcenverbrauch Coaching/Führungskultur Personalgespräche Entwicklungsgespräche Mitarbeiterumfragen Feedbackkultur Austausch mit Arbeitnehmer- und Wirtschaftsvertretern Wissensmanagement Interne und externe Schulungen Flache Hierarchie VERBÄNDE, KAMMERN, REGULATOREN Compliance Unabhängigkeit Integrität Datenschutz Qualität Kundenzufriedenheit Innovative Dienstleistung Werteorientierte Kultur Corporate Citizenship Umweltaktivitäten Reputation des Unternehmens Zertifikate und Auszeichnungen Social Media Präsenz Interaktion im Tagesgeschäft Fachveranstaltungen Interne und externe Audits STAKEHOLDER WICHTIGE THEMEN TO DO

8 CYBERGROUP SUSTAINABI L I TY REPORT | ISSUE 01 / 22 UNTERNEHMENSETHIK (HUMANRIGHTS) AlleWerte, welche cyber-Wear vertritt, sind in unserer Unternehmensethik niedergeschrieben. So verpflichten wir uns, in allen Gesch ftsbereichen höchste ethische Standards zu vertreten. Um Integrit t zu wahren, verfügen wir beispielsweise über eine von den Mitarbeitern gew hlte Vertrauensperson. Diese soll unsere Mitarbeiter dazu ermutigen, im Beruf unethisches oder illegales Verhalten zu melden. Weiterhin untersagt cyberWear Vergeltungsmaßnahmen gegen alle, die Bedenken hinsichtlich Gesch ftsgebaren ußern oder an einer unternehmensinternen Untersuchung teilnehmen. Das soll Mitarbeiter dazu ermutigen, ernsthafte Bedenken innerhalb des Unternehmens zu ußern, ohne Vergeltungsmaßnahmen fürchten zu müssen. cyber-Wear untersagt jegliche Form der Korruption. Weiter verpflichten wir uns dazu, an einem fairen, lebhaften Wettbewerb teilzunehmen und Gesetze gegen Kartellbildung und für den wirtschaftlichen Wettbewerb weltweit einzuhalten. Mitarbeiter und Drittparteien dürfen sich nicht mit Interessenkonflikten konfrontiert sehen, die ihre Entscheidungsf higkeit oder Objektivit t bei der Durchführung von Gesch ftshandlungen im Namen von cyber-Wear negativ beeinflussen könnten. Im Unternehmen achten wir das Recht aller Mitarbeiter, Gewerkschaften ihrer eigenen Wahl zu bilden und diesen beizutreten. cyber-Wear verpflichtet sich zur Schaffung einer Unternehmenskultur, in der die international anerkannten Menschenrechte der UN-Menschenrechtscharta umgesetzt werden und in der eine Mitt terschaft bei einer Verletzung dieser Rechte vermieden wird. Darauf aufbauend bieten wir allen Mitarbeitern Chancengleichheit, unabh ngig von Hautfarbe, Religion oder Glauben, Geschlecht usw. Wir vergüten unsere Mitarbeiter fair und bieten ihnen Leistungspakete an. Unsere Geh lter entsprechen dem Marktdurchschnitt und sichern unseren Mitarbeitern und deren Familien einen angemessenen Lebensstandard. Wir garantieren, dass unsere Produkte zu 100% frei von Kinderarbeit sind. Die Einhaltung dieser Garantie ist Pflicht für unsere Lieferanten.

10 CYBERGROUP IN DER CYBERGROUP VERSTEHEN WIR NACHHALTIGES WIRTSCHAFTEN ENTSPRECHEND DES DREI-SÄULENMODELLS Dieses geht von der Vorstellung aus, dass nachhaltige Entwicklung umweltbezogene, wirtschaftliche und soziale Ziele umsetzt und das gleichzeitig und gleichberechtigt. Es geht auch von der Annahme aus, dass sich diese drei Aspekte bedingen und die Maßnahmen erst in ihrer Schnittmenge wirklich nachhaltig und zukunftsfähig sind. In diesemModell gibt es verschiedene Aktionsfelder, in denen sich verantwortungsvolles unternehmerisches Handeln zeigt und seine Wirkung entfaltet. Für uns sind das die drei großen Felder Soziales, Ökonomie und Ökologie. Auf diesem Verst ndnis baut auch unser aktueller Report auf. Das Ziel unseres Reports ist es aufzuzeigen, wie und wo wir Verantwortung übernehmen und einen Wandel initiieren, um immer größere Schnittmengen zu erreichen. Dabei wissen wir, dass wir nicht alles direkt, global und auf einmal ndern können. Deshalb setzen wir da an, wo wir die Macht zur Ver nderung haben. Um unser Handeln transparenter und übersichtlicher zu machen, haben wir unsere Aktivit ten in diesem Report im Detail dargestellt. SUSTAINABI L I TY REPORT | ISSUE 01 / 22

12 CYBERGROUP SUSTAINABI L I TY REPORT | ISSUE 01 / 22 UMWELTORIENTIERTE PRODUKTE Wir entwickeln, produzieren und vertreiben Produkte, die die Umwelt w hrend ihrer Lebensdauer so wenig wie möglich belasten und recyclinggerecht sind. Unsere Kunden werden verst rkt auf diese Leitlinie hingewiesen, um Produkte entsprechend unter diesen Aspekten in ihr Sortiment aufzunehmen. Mit unseren Mitarbeitern und speziell mit unseren Trendscouts analysieren wir unsere Produkte nicht nur bezüglich Aktualit t und Modernit t sondern auch hinsichtlich Innovation in Bezug auf nachhaltige Materialit t. SCHUTZ DER UMWELT UND KONTINUIERLICHE VERBESSERUNG Wir bewerten über die Umweltkennzahlen unseren Einfluss bei der Vollbringung unserer Dienstleistung auf die natürliche Umwelt und ergreifen geeignete Maßnahmen zur Verringerung unserer Umweltauswirkungen.Damit verfolgen wir das Ziel, die Umwelt zu schützen und unsere Umweltleistung kontinuierlich zu verbessern. SPARSAMER RESSOURCENEINSATZ UND ENERGIEEFFIZIENZ Ressourcen werden von uns sparsam eingesetzt und Substitutionsmöglichkeiten für umweltgef hrdete Stoffe gesucht. Die Energieeffizienz unserer Dienstleistung müssen wir hierbei immer unter dem Aspekt des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses (KVP) im Auge behalten. Umweltpolitische Aspekte haben vor allem beim Neubau unseres neuen Firmensitzes in Mannheim eine große Rolle gespielt. Der ökologische Fußabdruck sollte am besten mit einer CO2 - Neutralit t einhergehen. UMWELTRECHT ALS MINDESTSTANDARD Die Einhaltung der umweltrechtlichen Anforderungen stellt für uns eine Selbstverst ndlichkeit dar. Die Kontrolle über die Einhaltung erfolgt über das Rechtskataster. UMSETZUNG DER PROZESSANPASSUNGEN Unsere internen wie externen Prozesse und Organisationsstrukturen werden regelm ßig überwacht und umweltorientiert weiterentwickelt. EINBEZUG DER MITARBEITER Umweltbewusstes Handeln gehört zu den Aufgaben jedes einzelnen Mitarbeiters. Wir informieren unsere Mitarbeiter regelm ßig über Umweltschutzmaßnahmen, führen regelm ßige umweltorientierte Schulungen durch und haben ein betriebliches, umweltorientiertes Vorschlagswesen implementiert. EINBEZUG DER EXTERNEN INTERESSIERTEN KREISE Mit unseren Gesch ftspartnern, den Behörden, Nachbarn sowie der Öffentlichkeit pflegen wir eine offene Umweltkommunikation. BERÜCKSICHTIGUNG DER WERTSCHÖPFUNGSKETTE Die Einhaltung der Leitlinien bei unseren Lieferanten und Kunden hat für uns hohe Priorit t. Aus diesem Grund führen wir regelm ßig umweltorientierte Lieferantenbewertungen durch und stellen unseren Kunden unsere Produkt- und Prozessinformation zur Verfügung. Mannheim, 22.08.2022 Die Cybergroup International hat klare Regeln für eine umweltvertr gliche Gesch ftst tigkeit. Die Umweltleitlinien wurden von der Gesamtgesch ftsleitung verabschiedet und unseren wichtigsten Dienstleistern und Lieferanten bekannt gegeben.

14 CYBERGROUP SUSTAINABI L I TY REPORT | ISSUE 01 / 22 GESELLSCHAFTLICHE VERANTWORTUNG Als internationales Unternehmen sind der sensible Umgang mit und die Rücksicht auf die verschiedenen Kulturen in den verschiedensten L ndern selbstverst ndlich für uns. Darüber hinaus sind wir uns aber auch einer generellen Verantwortung für die Gesellschaft bewusst und sehen unseren Erfolg mit einem intakten Umfeld unserer Standorte verknüpft. Die Cybergroup ist ein inhabergeführtes, global agierendes Unternehmen. Vielleicht liegt es daran, dass das Miteinander und Partnerschaftliche bei uns einen besonders hohen Stellenwert einnimmt. Und zwar nicht nur an unseren Standorten weltweit, sondern auch mit allen Menschen, mit denen wir beruflich in Kontakt treten: Von unseren Kunden über unsere Partner bis hin zu unseren Lieferanten. cyber-Wear engagiert sich deshalb kontinuierlich in vielen sozialen Projekten Bündnis für Familie Heidelberg www.familie-heidelberg.de Hilfe für Tschernobyl-gesch digte Kinder e.V, Frechen www.hilfe-tschernobyl.de Waldpiraten-Camp der Deutschen Kinderkrebsstiftung, Heidelberg www.waldpiraten.de Haus der Jugend, Heidelberg www.hausderjugend-hd.de Blindenwerkst tten-Schlich, Hürtgenwald-Horm www.arbeitsring.de Kinderheim St. Antonius, Karlsruhe www.st-antoniusheim.de Flüchtlingshilfe, Dossenheim www.asylkreis-dossenheim.de The Heidelberg Project, Detroit, Michigan, USA www.heidelberg.org Baby-Notarztwagen Felix www.steiger-stiftung.de Klimaprojekt – CO² neutrale Homepage www.natureoffice.com/ klimaschutzprojekte/project-togo

CORONA. VERANTWORTUNG ÜBERNEHMEN IN EINER SCHWIERIGEN ZEIT – Wie Umgehen mit der so noch nie da gewesenen Situation einer weltweiten Pandemie? Wir reagierten auf das Virus mit einer konsequenten Umstellung der Arbeitspl tze auf Homeoffice. Und dies unabh ngig von gesetzlichen Vorgaben. Da wir vorher bereits damit anfingen, das Future Desk Prinzip einzufügen, hatten wir mit der technischen Umsetzung weniger Probleme als andere Unternehmen. Zudem stellten wir unseren Mitarbeitern zu jeder Zeit kostenlose Coronatests zur Verfügung. So konnten diese eigenverantwortlich Testungen durchführen. Um einen idealen Virenschutz zu gew hrleisten, wurden außerdem jederzeit frische Masken ausgegeben. Mit dem Verlauf der Pandemie nderten sich außerdem immer wieder die Anforderungen an unsere Hygienekonzepte. So reagierten wir st ndig auf die wechselnden, rechtlichen und gesellschaftlichen Anforderungen. Natürlich ist es aber auch in einer Pandemie nicht möglich, alle Arbeiten remote auszuführen. Um unsere Kr fte vor Ort bestmöglich zu schützen, wurden getrennte Arbeitspl tze eingerichtet. Gerade im Lager wurde darauf geachtet, denn dort ist Homeoffice leider nicht möglich. Viele Kompromisse und Lösungen mussten gefunden werden, um mit Problemen verschiedenster Art umzugehen, welchen wir im Laufe der Pandemie begegneten. Gerade die Kommunikation mit Lieferanten wurde in dieser Zeit enorm ausgebaut. Aufgrund anderer Versandwege mussten wir teilweise enorme Kostensteigerungen hinnehmen, welche wiederum an unsere Kunden weitergegeben werden mussten. Als Folge der Kurzarbeit oder ganzen Lockdowns in den Produktionsbetrieben ließ die Qualit t der gelieferten Artikel leider h ufig zu wünschen übrig. Hier hieß es, gerade dann Verst ndnis zu zeigen, wenn man es mit Lieferanten zu tun hatte, welche normalerweise für ihre Zuverl ssigkeit bekannt waren. Um den Lieferanten nicht mit einer großen Reklamation zu belasten, wurden wir kreativ und nahmen die Produkte, die vom Design her nicht korrekt produziert wurden, unter anderer Artikelnummer ins Sortiment auf. So mussten wir lediglich die Kosten für den personalen Mehraufwand weitergeben. Um Lieferanten in einer Zeit zu helfen, in welcher die Auftragslage teilweise mehr als dürftig war, verteilten wir unsere Auftr ge auf mehrere Lieferanten, um diese vor dem Produktionsstillstand zu bewahren. Andere Kommunikationsmöglichkeiten wurden ebenfalls stark genutzt. So haben wir festgestellt, dass der Kontakt per Videotelefonie die persönliche Bindung zu Lieferanten und Kunden st rkt. Auch deshalb wurde w hrend der Pandemie mehr über Microsoft Teams als per E-Mail kommuniziert. Gerade auch, weil es h ufig um komplexe Sachverhalte ging. Dieses persönlichere Miteinander im Gesch ftsbetrieb kann sogar als eine positive Entwicklung aus der Pandemie heraus angesehen werden. Durch all jene Maßnahmen wurde also der gesamte Gesch ftsbetrieb bei cyber-Wear auf Pandemie umgestellt. ARBEITSPLATZKONZEPTE Innovativ, frei und selbstständig, das sind die Kernwerte eines neuen Arbeitskonzeptes, das sich „New Work“ nennt. Dabei werden auf digitaler und räumlicher Ebene ganz neue Strukturen geschaffen, die das Arbeiten im Büro verändern. Erste Studien belegen, dass diese moderne Form des Arbeitens viele Vorteile bietet. Viel Raum zum Netzwerken, schnelleres Umsetzen gemeinsamer Projekte und eine höhere Motivation der Mitarbeiter selbst. Zudem wirkt sich diese neue Arbeitsweise auch positiv auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter aus. So fühlen sich 70 % gesünder als am vorherigen Arbeitsplatz und sogar 90 % fühlen sich selbstbewusster in der neuen Arbeitsatmosphäre1 frei nach dem Motto: MAKE IT HAPPEN.SHOCK EVERYONE. 1 www.startplatz.de/startup-wiki/coworking/ Für uns bei der Cybergroup sehen wir in diesemAnsatz die Chance, unsere Fragen zu beantworten. Es geht uns darum, Wände im Gebäude und in den Köpfen auf positive Weise zu öffnen und die Menschen miteinander zu vernetzen. Offene Türen, flache Hierarchien, flexible Arbeitszeiten und eine gute Infrastruktur stellen die Grundlage einer nachhaltigen Zusammenarbeit für uns dar. Doch dabei wollten wir es nicht belassen. Daher haben wir mit Einzug in das neue Gebäude die komplette Neugestaltung eines Coworking-Arbeitsbereichs abgeschlossen. Die neuen Räume sind offen und modern gestaltet. Dadurch bieten sie viel Platz für kreatives Arbeiten und ermöglichen den Mitarbeitern, sich schnell zu gemeinsamen Projekten auszutauschen. Beispielsweise an extra installierten Besprechungstheken oder in der neuen, modernen Lounge. Alle Bereiche sind mit modernster Technik ausgestattet. Aber auch außerhalb der eigentlichen Besprechungsbereiche sorgen ergonomisch geformte Stühle für Komfort während der Arbeit, entlasten den Rücken und laden zum aktiven Perspektivwechsel ein. Um konzentriertes Arbeiten in Ruhe zu ermöglichen, wurde ein besonderer Fokus auf die Geräuschreduzierung gelegt. Bodenbelag, Decken und Wände 16 CYBERGROUP SUSTAINABI L I TY REPORT | ISSUE 01 / 22

wurden entsprechend gestaltet. Auch Arbeitselemente wie Pinn- und Magnetwände wurden in das Konzept mit einbezogen. Diese sollen nicht nur zum Sammeln von Ideen anregen, sondern haben gleichzeitig eine schalldämmende Wirkung. Zusätzlich können sich die Mitarbeiter in Lounges und in kleine, gemütlich gestaltete Räume zurückziehen. Eine offene Küche mit Lounge-Möbeln lädt wiederum zu Gesprächen ein und regt die offene Kommunikation an. Im Ergebnis stellen wir fest, dass Freiheit, Selbstbestimmtheit und Identifikation mit der Aufgabe zu einer konstruktiven Arbeitsatmosphäre führen. Der Anteil an Mitarbeiterbeiträgen bezüglich verschiedensten Fragestellungen hat noch einmal signifikant zugenommen. Vom Obstkorb über Produktideen bis hin zu Sozialen- wie auch Umweltmaßnahmen. Die Mitarbeiter nutzen die Möglichkeiten, sich aktiv an der Entwicklung im Unternehmen zu beteiligen. Auch der bereichs- und fachübergreifende Austausch zwischen den Kollegen hat sich trotz des vergrößerten Gebäudes ebenfalls intensiviert und beugt auf diese Weise der Gefahr eines „Silodenkens“ vor. Die attraktive Gestaltung und räumliche Offenheit des Open Space-Charakters verstärken diese Effekte eindeutig. Die ersten Überlegungen bezüglich der Weiter- und Ausgestaltung des Gebäudes laufen bereits. GEMEINSAM GROSSES SCHAFFEN Neben den großen Themen der Zusammenarbeit findet bei uns ein reges Miteinander statt. Zusammen bewegen wir etwas in unserem täglichen Miteinander genauso wie über unser Unternehmen hinaus. Gemeinschaftsaktionen wie diverse Sport-Events, der Beach Cup, der nach 3 Jahren CoronaPause 2023 hoffentlich wieder stattfinden wird oder der Business Run in Mannheim geben unserem Teamgeist Futter und schweißen uns zusammen. FUTURE DESK 2.0 Arbeiten im Homeoffice! Was uns früher eher abwegig erschien, ist in der Zeit der Pandemie zum Alltag geworden. Dieses flexible Arbeiten ist modern und erfüllt den Wunsch nach mehr Flexibilit t der Mitarbeiter. Der Nachhaltigkeitsaspekt liegt auch hier klar auf der Hand: der Arbeitsweg entf llt. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, diese Entwicklung der innovativen, digitalen Arbeitsmöglichkeiten zu forcieren. Hinsichtlich „Onboarding“ bringt es zudem viele Vorteile, da der qualifizierte Mitarbeiter nicht mehr zwingend aus dem Rhein-Neckar-Kreis kommen muss. Aus diesen Gründen möchten wir die Möglichkeit zum Homeoffice für ein- bis zwei Tage pro Woche auch nach der Pandemie für unsere Mitarbeiter erhalten. Wir sehen es aber weiterhin als wichtigen Faktor an, dass die Mitarbeiter sich zu mindestens zwei Pr senztagen im Büro treffen, denn eins hat die Pandemie gezeigt: Das soziale Miteinander ist entscheidend für unser aller Wohlbefinden. Es ist wie bei vielen Dingen im Leben — Der gesunde Mittelweg wird auch hier der Beste sein. BILDUNG UND INTEGRATION- DAS GELEBTE MITEINANDER Der Mitarbeiterzusammenhalt und das Teamzugehörigkeitsgefühl sind tragende Bausteine für ein gesundes Wachstum und eine sozialvertr gliche Firmenpolitik. Die Zusammenarbeit mit der IHK startete bereits 2004. Seitdem bildet die Cybergroup Fachkr fte für Lagerlogistik, Fachlageristen und Kaufleute Im Groß- und Außenhandel, bzw. jetzt Kaufleute im Außenhandelsmanagement erfolgreich aus. 2021 startete die Zusammenarbeit mit der IUBH, der Internationalen Hochschule in Mannheim. Hier wird die Cybergroup das erste Mal einer Studentin für Marketingmanagement als Praxisbetrieb zur Seite stehen. Auch das Thema Integration ist für uns enorm wichtig. Wir besch ftigen Mitarbeiter mit Wurzeln aus Gambia, Äthiopien, Portugal, Kroatien, Italien, Türkei oder auch China. Viele Mitarbeiter die zu uns kommen müssen unter anderem zun chst sprachlich integriert werden. Hier unterstützen wir bei der persönlichen und beruflichen Entwicklung mit viel Teamgeist aber auch mit Hilfe von Schulungen und Wissensvermittlung in jeglicher Hinsicht. Unsere Zusammenarbeit mit dem Arbeitsamt oder auch der Flüchtlingshilfe hat sich in den letzten Jahren stark intensiviert. ERGONOMIE UND GESUNDHEITSFÖRDERUNG Zusammen mit unserer Betriebs rztin und unserer Fachkraft für Arbeitssicherheit werden im Laufe des Jahres bei den ASA Sitzungen ergonomische und arbeitssicherheitstechnische Grundbedingungen überprüft und im Sinne aller geltenden Normen und Gesetze angepasst. Auch über die Mitarbeitergespr che werden persönliche Belange im Bezug auf die Gesundheitspr vention und den Erhalt der Gesundheit berücksichtigt. Hierbei arbeiten wir stark mit den zust ndigen Krankenkassen zusammen, die ein großes Angebot für Firmen bereitstellen, welches die Cybergroup auch aktiv nutzt. Ob es sich um ergonomische Stühle, Weichmatten als Unterlage bei Packarbeitspl tzen im Lager, Sicherheitsausrüstungen oder gezielte Entspannungsübungen in den Pausenzeiten handelt, durch den st ndigen Austausch mit den Mitarbeitern kann ein Bedarf jederzeit ermittelt und berücksichtigt werden. Viele Projekte wie z.B. organisierte in-house Massagetermine, Unterstützung einer richtigen Ern hrung über das Bereitstellen von Obst von regionalen Bauern oder auch die Animation zur regelm ßigen Wasseraufnahme im Körper über die Bereitstellung von Wasserspendern wurden bereits eingeführt. Weiterhin werden Gesundheitsprogramm-Ideen für Mitarbeiter im Homeoffice oder auch Ideen zur Rauchentwöhnung den Mitarbeitern angeboten. Die Mittagspause für ausgiebige Spazierg nge im schönen Wald- und Feldgebiet zu nutzen gehört mittlerweile zum Alltag vieler Mitarbeiter. WOHLFÜHLEN Mit dem Neubau wurde auch ein großzügiger Sozialbereich für die Mitarbeiter geschaffen. Neben einem Gaming-Room und einem Ruheraum konnte auch das Esszimmer überzeugen. Mit einer modern ausgestatteten Küchenzeile nutzen die Mitarbeiter diesen Bereich aktiv zum persönlichen Austausch und genießen eine entspannende Mittagspausenatmosph re. Der Loungebereich im oberen Teil des Geb udes l dt zudem zum Kaffee oder Tee ein und wird aktiv für unkomplizierte Teammeetings oder Lieferanten- und Kundentermine genutzt. Im unteren Lagerbereich sei noch der moderne Umkleidebereich und die neuen Duschkabinen zu erw hnen, natürlich immer mit frischen Handtüchern bestückt, falls sich jemand nach der Arbeit schnell für den n chsten privaten oder gesch ftlichen Termin fertigmachen muss. Bei der Einrichtung dieser Sozialbereiche wurde ein wichtiges Augenmerk auf die Gestaltung und das Design gelegt, um eine harmonische Umgebung und eine wunderschöne Wohlfühloase 18 CYBERGROUP SUSTAINABI L I TY REPORT | ISSUE 01 / 22

zu schaffen, alles unter dem ökologischen Aspekt hinsichtlich nachhaltiger Baumaterialien, Stromverbrauch von neu angeschafften Küchenger ten oder Vermeidung von Plastik im Esszimmerbereich. HETEROGENITÄT IN ZAHLEN Dass wir nicht nur nach außen, sondern auch intern beim Personalmanagement sozial und heterogen agieren, zeigen unsere Statistiken: ZUKUNFT - NEUE WEGE, NEUE ZIELE UND EHRLICHKEIT Das sind einige unserer Wegweiser aus den vergangenen 25 Jahren und sie waren bis dato immer ein guter Ratgeber für die Zukunft. Wir wollen auch künftig neue Wege gehen, uns immer wieder neue Ziele setzen und diese mit Ehrlichkeit verfolgen. Wir wollen unseren Stakeholdern, unserem Umfeld und vor allem unseren Mitarbeitern und deren Familien ein verl sslicher Partner sein. Ein Unternehmen, das mit Visionen anführt undmit Kontinuit t vor allem eines schafft – Vertrauen. Vertrauen auf allen Ebenen. Denn gerade in schwierigen Zeiten ist Vertrauen ein wesentlicher Baustein, auf den wir uns alle verlassen wollen. Vertrauen ist die Basis von Erfolg und damit absolute Grundvoraussetzung für das weitere Wachstum unseres Unternehmens. Das Marktumfeld wird in den kommenden Jahren immer komplexer, immer schnelllebiger und sicherlich nicht einfacher. Auch wir als Unternehmen wollen und müssen hierbei auf unser wichtiges Gut vertrauen – unsere Mitarbeiter. Sie sind essentieller Bestandteil unseres Erfolgs und sie sind das Bild nach außen. Jeder Mitarbeiter repr sentiert das Unternehmen und pr gt somit, wie wir wahrgenommen werden. cyber-Wear ist nur so gut wie das ganze Team und unsere verl sslichen Partner. Hieran setzen wir alles, um mit Vertrauen und Ehrlichkeit gemeinsam auch in Zukunft 20 CYBERGROUP SUSTAINABI L I TY REPORT | ISSUE 01 / 22

22 CYBERGROUP ARBEITSPLÄTZE ZU SCHAFFEN UND QUALITATIV HOCHWERTIGE ARTIKEL ZU PRODUZIEREN REICHT HEUTE NICHT MEHR AUS. Mit wachsendem Erfolg eines Unternehmens wird auch dessen Verantwortung immer größer – gegenüber den Mitarbeitern und den Lieferanten, den Kunden, der Umwelt und den natürlichen Ressourcen. Cybergroup begegnet diesen Herausforderungen offensiv. Partner und Kunden sollen mit einem sicheren Gefühl mit uns zusammenarbeiten können. Wir legen deshalb Wert darauf, dass die Produktion von Werbemitteln, Textilien und Merchandisingartikeln unter guten sozialen und ökologischen Bedingungen stattfindet. Durch die Einhaltung selbstauferlegter Verhaltenskodexe übernehmen wir Verantwortung für unsere Produkte. Bei all unseren Produkten setzen wir auf höchstmögliche Qualit tsstandards. So prufen wir die Unbedenklichkeit der verwendeten Materialien. Denn nachhaltig kann nur ein Produkt sein, das möglichst lange und gern genutzt wird. Dafur betreiben wir eigene Produktentwicklungen in enger Abstimmung mit unseren Lieferanten und Produktionen und sind regelm ßig in den produzierenden Betrieben vor Ort. Um dabei fur unsere Kunden immer besser zu werden, arbeiten wir nach der aktuellen Qualit tsnorm DIN ISO 9001:2015, dem UN Global Compact und prufen unsere Produkte nach AQL-Standard durch eigene QC Mitarbeiter in den Produktionen und bei Wareneingang in unseren Logistikstandorten. Bei unseren Bio-Baumwoll-Produkten setzen wir auf eine Produktion und Lieferkette gem. GOTS-Standard. Auch bei der Verpackung kommt diese Produktlinie ganz ohne PE-Kunststoffbeutel aus. Wir unterstützen zudem den Verkauf von FSC-zertifizierten Produkten und Verpackungen. Im gesamten Lagerumfeld reduzieren wir substanziell den Anteil von Produkten mit PVC, nutzen gebrauchte Kartonagen wieder und vermeiden Müll in allen Bereichen. Unsere Materialeffizienz lag 2021 bei 32%, welches den Prozentsatz an wiederverwerteten Kartonagen darstellt. Von den 68 % zugekauften Kartons sind allerdings 19% Graspapierkartonagen bestellt worden. Die restlichen 49% sind Kartonagen aus FSC Papier. Und wir arbeiten stetig daran, die Materialeffizienz weiter zu erhöhen. ISO-ZERTIFIZIERTES QUALITÄTSMANAGEMENT NACH DIN ISO 9001:2015 2009 hat Cybergroup die Qualität der eigenen Produkte und Dienstleistungen durch eine Zertifizierung nach DIN ISO 9001:2008 gesichert und später dann nach der DIN ISO 9001:2015. Gleichzeitig wurden sie für Kunden und Gesch ftspartner überprüfbar gemacht. Die SUSTAINABI L I TY REPORT | ISSUE 01 / 22 Norm „Qualit tsmanagementsysteme – Anforderungen“ (DIN ISO 9001:2015) ist ein Standard des Europ ischen Komitees für Normung zur Überprüfung und Verbesserung des Qualit tsmanagements von Unternehmen. Sie fördert die Wahl eines prozessorientierten Ansatzes für die Entwicklung, Verwirklichung und Verbesserung der Wirksamkeit eines Qualit tsmanagementsystems. Bei der Begutachtung der implementierten Prozesse und Strukturen durch einen externen Auditor des TÜV Süd konnten s mtliche Abteilungen den strengen Anforderungen standhalten. Die Einhaltung der Zertifizierungsbedingungen wird seitdem jedes Jahr neu überprüft und jedes Mal neu bescheinigt. Um unser Handeln transparenter und ubersichtlicher zu machen, haben wir unsere Aktivit ten in diesem Report im Detail dargestellt. UN GLOBAL COMPACT Cybergroup ist 2007 dem United Nations Global Compact beigetreten, der weltweit größten und wichtigsten Initiative für verantwortungsvolle Unternehmensführung. Bislang teilen 13.000 Unternehmen und Organisationen aus Zivilgesellschaft, Politik und Wissenschaft in 170 L ndern durch ihre Selbstverpflichtung eine Idee: Auf der Grundlage von zehn universellen Prinzipien verfolgt das Abkommen die Vision einer inklusiven und nachhaltigen Weltwirtschaft zum Nutzen aller Menschen, Gemeinschaften und M rkte – heute und in Zukunft. Bei jeder Auftragsabwicklung halten wir uns an diese Prinzipien. FSC- EINFACHGUTESHOLZ Ab sofort sindwir offiziell berechtigtmit demFSC®-Siegel, das für eine faire Waldwirtschaft steht, die den Wald nicht übernutzt, die biologische Vielfalt fördert und transparent handelt, zu werben. FSC® steht für Forest Stewardship Council® und ist eines der Siegel, das mittlerweile jeder kennt. Die Organisation, die mit dem Slogan „W lder, für immer, für alle“ wirbt, vergibt Zertifizierungen für zusammenh ngende Produktketten. Das heißt, dass ein Produkt vomWald bzw. im Falle von Recyclingmaterial von der Sammelstelle bis hin zu dem Punkt, an dem das Endprodukt mit FSC®-Kennzeichnung verkauft wird, den strengen Vorschriften der Organisation unterliegt. Da wir als H ndler keine Produkte herstellen, sie aber durchaus bewerben möchten, haben wir die Werbelizenz für das FSC®- Siegel beantragt und sie schließlich auch erhalten. Nun dürfen wir rechtskonform mit den FSC®-zertifizierten Produkten unserer Lieferanten werben. Damit wollen wir gleichzeitig im Supply Chain Management die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten unterstützen. BIO PRODUKTE Im Lebensmittelbereich sind wir ebenfalls sehr daran interessiert, die von unseren Lieferanten zertifizierten Produkte, die das Bio-Siegel tragen, entsprechend zu vermarkten und den Absatz dieser Produkte zu fördern. Das sechseckige Zeichen wurde im Jahr 2001 vom Bundesministerium für Ern hrung und Landwirtschaft eingeführt. Es ist eine verl ssliche Orientierungshilfe, mit der Verbraucherinnen und Verbraucher Bio-Lebensmittel auf einen Blick erkennen. Für Bio-Unternehmen ist die Nutzung des bekannten Bio-Siegels kostenlos und unbürokratisch. Allerdings muss man in der Produktlieferkette aufpassen,

24 CYBERGROUP SUSTAINABI L I TY REPORT | ISSUE 01 / 22 dass man hier den gesetzlichen Pflichten der Registrierung auch als H ndler nachkommt. Selbstverst ndlich hat sich die Cybergroup auch hier verpflichtet und hat sich bei der zust ndigen Bio-Kontrollstelle entsprechend registrieren lassen. PSI SUSTAINABILITY AWARDS Die PSI Sustainability Awards bewerten unter Einbeziehung der drei S ulen der Nachhaltigkeit Ökonomie, Ökologie und Soziales nach objektivierbaren Kriterien die einreichenden Unternehmen, ihre Eigeninitiativen, ihre Produkte und auch ihre Beteiligung an Marketingkampagnen im Rahmen des Marketingmix. Durch die Komplexit t, die Vielzahl von qualitativ unterschiedlichen Zertifikaten und die Gefahr des „Greenwashings“ ist Transparenz unabdingbar. Nachhaltigkeit ist keine Mode, sondern Verpflichtung. 2015 wurde die bei Cybergroup praktizierte soziale Unternehmensverantwortung durch das objektive Scoringsystem belegt: Bei den ersten PSI Sustainability Awards sind wir in gleich drei Kategorien unter die Finalisten gekommen. Seit 2020 ist Cybergroup aktiver Teil des PSI Sustainability Awards und lobt im Rahmen dessen seine eigene Kategorie für Lieferanten und Partner aus. NICHT NUR REDEN – EINFACH AUCH MAL MACHEN! SONDERKATEGORIE „INNOVATOR OF THE YEAR“ – INNOVATED BY CYBERGROUP Ein voller Erfolg von Tag 1. So komplex wie die Nachhaltigkeit, so erfolgreich war das erste Jahr und die ersten Projekte. Mit über 20 neuen Produkten und Konzepten konnten wir aufzeigen, dass unsere Idee von der eigenen Kategorie mit eigenem Konzept voll aufgeht. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. 1.300.000 Schirme • 8.000.000 Liter Trinkwasser • 80.000 Rucks cke • 100 % klimaneutral. Beim „Innovator of the Year“ als Sonderkategorie soll der Konsument von der Geschichte des Produktes erfahren, von seinen Bestandteilen und der Zusammensetzung der Materialien. Er soll etwas über die Produktionsst tten und die Menschen erfahren, die diese Artikel herstellen. Und natürlich auch über den ökologischen Fußabdruck des Produktes und seine Reise, die es bis zu seinem Bestimmungsort zurücklegt. Das Bewusstsein und der Fokus werden stärker auf die Produktion von nachhaltigen Produkten gelegt und die (Entstehungs-)Geschichte dahinter. Somit würdigt die neue Award-Sonderkategorie „Innovator of the Year“ nicht nur das nachhaltige Produkt, sondern umfassend den nachhaltigen Kontext, in das es eingebettet ist. NACHHALTIGKEIT IST KEINE MODE, SONDERN UNSERE VERPFLICHTUNG Umdemganzen Projekt und unseremAward nochmehr Nachdruck zu verleihen, ist cyber-Wear seit dem 01.06.2022 System Partner und Brand Ambassador von bluesign® und entwickelt zusammen mit bluesign® den Werbemittel Merchandise und Corporate Fashion Markt. DIEBEWERBUNGUNDDIE JURY Für dieseneueKategoriemüssen sichUnternehmengesondert bewerben. Gültige Zertifizierungen in den Bereichen Qualitätsmanagement (Ökonomie), Umweltmanagement (Ökologie) und Sozialmanagement (Soziales/Ethik) sind obligatorisch und nachzuweisen. Die Bewerbung sollte ferner aus einem nachhaltigen Produkt und der Dokumentation seiner Entstehungsgeschichte sowie der daran beteiligten nachhaltigen Wertschöpfungskette bestehen. Auch die Unternehmen der Wertschöpfungskette müssen entsprechende Zertifikate in den Bereichen Ökonomie, Ökologie und Soziales vorweisen. Die separate 7-köpfige Jury besteht neben dem Vorsitzenden aus Repräsentanten von Industrie- und Werbemittelprofessionals. Die „Innovator of the Year“-Jury ist nicht identisch mit der Jury der übrigen Kategorien, um maximale Konzentration und Entscheidungskompetenz zu gewährleisten.

26 CYBERGROUP PROZESSGESTEUERTE ENTWICKLUNG ImRahmen unserer Produktentwicklung arbeiten wir nach DIN ISO 9001:2015. Der komplette Prozess von der Ideenfindung, über die Erstmuster bis hin zum fertigen Produkt wird nach normativen Kriterien definiert. Unser globales Qualitätsmanagement gibt unseren Kunden die Sicherheit, dass ihre Produkte den gesetzlichen Anforderungen wie REACH, ProdSG oder der Spielzeugrichtlinie 2009/48/EG entsprechen sowie über Einhaltung der zusätzlich durch Cybergroup selbst definierten Standards bezüglich Qualität und Inhaltsstoffe. Auch im Hinblick auf internationale M rkte werden verst rkt Produkte auch für den Chinesischen, Kanadischen oder Amerikanischen Markt nach den dortigen gültigen Standards getestet. Alles mit dem Ziel: Am Ende ein Produkt zu liefern, das h lt was wir mit unserer Marke versprechen. Diese Bemühungen sollen noch verst rkt werden durch die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem System Partner und Brand Ambassador bluesign®. PRODUKTENTWICKLUNG Alle unsere Lieferanten arbeiten verpflichtend nach den UN Global Compact Richtlinien, den führenden Sozialstandards für menschenwürdige Arbeitsbedingungen und hinreichenden Arbeitsschutz. Alle Lieferanten und Produktionen werden regelmäßig von eigenen Mitarbeitern aus Einkauf und Qualitätsmanagment auditiert. Ziel ist es, unsere Lieferanten und Produktionen zu entwickeln und zu unterstützen. Dabei überprüfen wir die Arbeitsbedingungen und stehen in st ndigem Kommunikationsaustausch beratend zur Seite. Selbstverst ndlich erfolgt ebenfalls eine ausgiebige Qualit tskontrolle bei der Wareneingangsprüfung durch firmeneigenes Personal aus dem Bereich Qualit tsmanagement. UNSER PRODUKTSORTIMENT Ein Werbemittel sucht man sich als Verbraucher oft nicht selbst aus. Man bekommt es als Prämie oder Geschenk. Über die inneren Werte kann man sich also nur schwer informieren. Darum sehen wir uns in der Pflicht, Produkte auf den Markt zu bringen, die hochwertig und vertrauenswürdig sind und die nach sozialen und ökologischen Standards produziert werden. Dafür gestalten wir unser Lieferantenportfolio unter nachhaltigen Aspekten und ermöglichen unseren Kunden einen preislich attraktiven Zugang zu wertigen und vor allem nachhaltigen Werbemitteln. Die Anforderungen an das Sortiment unserer Kunden ist mittlerweile nicht nur die Individualit t der Produkte. Das Werbemittel soll nicht nur ein banales Geschenk oder Werbetr ger sein. Die Wertigkeit steht imVordergrund, die Marke des Kunden soll glaubwürdig transportiert werden. Und hier ist das Thema Nachhaltigkeit natürlich an oberster Stelle, der Preis ist oft nicht mehr nur auschlaggebend. Und auch die Weiter- und Wiederverwendung von Materialien spielt eine Rolle. Sowohl der Einsatz von bereits verarbeiteten Materialien (Upcycling) als auch der Einsatz von Sekundärrohstoffen sind Teil unserer Philosophie. Vor allem im Rahmen individueller Kundenproduktionen kamen diese Materialien bisher zum Einsatz. Ob alte Banner, alte Sitzbezüge oder Leder Reststücke aus der Fertigung: Bei Eignung und Verfügbarkeit des Materials wurde aus manchem vermeintlichen Müll ein neues Lieblingsstück. TEXTILIEN Einen großen Teil unseres Produktsortiments nehmen die Textilien ein. Unser Hauptanliegen ist es, den Kunden zu überzeugen, sich vornehmlich mit natürlichen Rohstoffen zu bekleiden. Wir favorisieren die meisteingesetzte Baumwolle nach Ökotex Standards, bzw. GOTS zertifizierte Naturfaserm. Auch hier ist wieder zu erw hnen, dass wir mit der Partnerschaft, die wir seit dem 01.06.2022 mit bluesign® eingegangen sind, gerade im SUSTAINABI L I TY REPORT | ISSUE 01 / 22 Bereich Corporate Fashion positiv im Hinblick auf verwendete Chemikalien wirken wollen. UPCYCLING Reduce, reuse, recycle – daran orientiert sich auch cyber-Wear. Inzwischen haben wir einen eigenen Katalog mit Upcycling Produkten. Unser Ziel ist es, den Anteil an neuwertiger Ware, welche eigentlich noch nicht am Ende des Produktlebenszyclus angekommen ist und trotzdem im Müll landet, immer weiter zu verringern. Gerade im Textilbereich ist dies ein wichtiges Thema für uns. Die Lösung hierfür ist Upcycling. So vertreiben wir mit einem unserer Kunden zusammen Mode, welche von einem Startup aus Stoff von alten Kleidungsstücken gefertigt wird. Da hier bereits vorhandenes Material wiederverwendet wird und keine neuen Rohstoffe benötigt werden, ist dies besonders nachhaltig. Für Fans der deutschen Bahn bieten wir Umh ngetaschen an, welche aus Bezügen von alten Bahnsitzen produziert werden. Auch hier wird altem Material ein neues, zweites Leben als Produkt verliehen. Wir erwarten in den n chsten Jahren einen steigenden Druck auf alle Unternehmen, ihren Anteil nachhaltiger (upcycling) Produkte zu erhöhen. W hrend dies heute noch aufgrund von eigenem Interesse der Unternehmer oder zu Marketing, sprich Imagegründen stattfindet, ist in den n chsten Jahren zunehmend mit gesetzlichen Verordnungen zu rechnen. So ist im „Green Deal“ der Europ ischen Kommission ein Vorschlag eingebettet, „kreislauforientierte Gesch ftsmodelle zu fördern und die Verbraucherinnen und Verbraucher beim grünen Wandel zu st rken.“ Es wird eine Strategie vorgelegt, Textilien haltbarer und leichter recycelbar zu machen. „Fast Fashion“, Textilabf lle und die Vernichtung unverkaufter Textilien sollen so verhindert werden. In absehbarer Zeit werden sich diese Vorschl ge in Gesetzestexten wiederfinden, weshalb wir alle gut daran tun, heute schon damit anzufangen.

28 CYBERGROUP Zurzeit sind wir dabei, neue Ziele im Bereich der Nachhaltigkeit zu definieren. So könnte eine gewisse Prozentzahl nachhaltiger Produkte genauso ein Ziel sein wie neue, nachhaltige Zertifizierungsmöglichkeiten, welche weit über DIN ISO 14001 hinaus gehen. Auch versuchen wir das Bewusstsein unserer Lieferanten im Bereich der Nachhaltigkeit zu st rken. Momentan versuchen wir, den Anteil an Einzelverpackungen bei unseren Bestellungen zu verringern. Gerade die einzelne Verpackung der Produkte in Polybeuteln in einem Karton produziert nur unnötigen Abfall. So geben wir schon bei der Anfrage nach neuen Produkten unseren Wunsch an, Müll sparende und nachhaltige Lieferungen zu erhalten. Nachhaltigkeit f ngt also schon vor der Bestellung an. Allein in einemMonat haben wir 2021 so rund 70.000 Tüten einsparen können. KUNDENZUFRIEDENHEIT Unser Service ist nur so gut, wie die Zufriedenheit unserer Kunden diesen bestätigt. Aus diesem Grunde analysieren wir halbjährlich die Kundenzufriedenheit unserer Key-Kunden. In einem aufwendigen Bewertungsverfahren berücksichtigen wir nicht nur erfasste Daten aus dem Reklamationsmanagement, sondern auch Berichte aus den Client Meetings, Auftragsanalysen und Auswertungen aus dem Controlling. Die Kundenzufriedenheitsanalyse haben wir 2021 noch einmal überarbeitet und möchten noch mehr Kundenorientiertheit signalisieren. Auch nehmen wir die Daten aus der Analyse für weitere innovative Neuentwicklungen, Sortimentsprüfungen oder digitale Prozessanpassungen zu Rate, was uns am Kunden fortwährend arbeiten lässt und eine Proaktivität garantiert. In dieser Auswertung sind wir sehr selbstkritisch und haben jederzeit im Blick, welcher Kunde noch Potential aufweist. Deswegen kann dieser Wert auch nie bei 100% liegen: Die Kundenzufriedenheit lag 2021 bei einem Index von 2,78 von einem Höchstindexwert von 3. Insgesamt ist anzumerken, dass es 2021 keinen aktiven Kundenverlust und mit der Audi collection einen weiteren großen neuen Key Kunden zu verzeichnen gab. INTEGRITÄT UND QUALITÄT Unserem Selbstverständnis entsprechend stellen wir höchste Ansprüche an die Professionalität und Qualität unserer Arbeit. Wir streben danach, diese an uns selbst gestellte Forderung tagtäglich zu erfüllen, Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen sowie stets die gebotene Unabhängigkeit und Unbefangenheit zu wahren. Unser Ziel ist es, Clear Choice für unsere Kunden zu sein. Um dies kontinuierlich sicherzustellen, finden regelmäßig Schulungen statt. Mindestens einmal jährlich führen wir Pflichttrainings zur Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften, zu berufsrechtlichen Standards sowie zum Code of Conduct durch. Bei Neueinstellungen erfolgen diese Schulungen erstmalig unmittelbar nach dem Eintritt in die Organisation. Jährliche Unabhängigkeitsabfragen und ein Compliance Audit sind weitere Maßnahmen zur Sicherung unserer Integrität und Qualität. Zudem fordern wir aktiv auftragsspezifische Unabhängigkeitserklärungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein. Unternehmerisch verantwortliches Handeln setzt Qualität und Integrität voraus – damit wird es zugleich zu einem Treiber für nachhaltige Entwicklung in Unternehmen. Unsere Dienstleistungen und Produkte können zudem mehr! Sie sind langlebig, vielfältig einsetzbar und schaffen nachhaltige Werte für unsere Kunden. Vor dem Verkauf eines Produktes steht bei uns ein Prozess, der sowohl das Kundenbedürfnis, den Trend als auch die Rahmenbedingungen der Produktion und die Auswirkungen auf Mensch und Umwelt in den Fokus nimmt. So ist unser heutiges Dienstleistungs- und Produktsortiment das konsequente Ergebnis einer Abfolge fachlicher Expertise und damit verbundener kontinuierlicher, nachhaltiger Schritte. Dazu zählen ein prozessgesteuertes Design- und SUSTAINABI L I TY REPORT | ISSUE 01 / 22 Produktentwicklung, ein stabiles und geprüftes Qualitätssicherungssystem sowie Logistik- und Entsorgungskonzepte, die nachhaltige Aspekte berücksichtigen. DATENSCHUTZ UND INFORMATIONSSICHERHEIT Zum Schutz personenbezogener Daten haben wir eine Vielzahl von Maßnahmen implementiert. Hierzu zählen beispielsweise risikoadäquate Organisationsstrukturen, vertragl iche Regelungen, Richtl inien, Kontrollprozesse und systemtechnische Sicherungen. Zur Sicherstellung der erweiterten Anforderungen, die sich aus der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) in Bezug auf Compliance ergeben, haben wir zusätzlich umfangreiche Vorkehrungen getroffen. Entsprechend den gesetzlichen Vorgaben hat die Cybergroup einen externen Datenschutzbeauftragten ernannt. Der Datenschutzbeauftragte wirkt als internes und fachlich weisungsunabhängiges Organ auf die Einhaltung nationaler und internationaler Datenschutzvorschriften hin. Als Wirtschaftsteilnehmer unterliegen wir zudem gesetzlichen Vorgaben zur Wahrung der Datensicherheit. Damit sind wir berufsrechtlich verpflichtet, sämtliche Tatsachen und Umstände, die uns bei der Berufstätigkeit anvertraut oder bekannt werden (einschließlich etwaiger personenbezogener Daten), besonders zu schützen und verschwiegen zu behandeln. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben daher mit Aufnahme ihrer Tätigkeit für die Cybergroup eine entsprechende Verpflichtungserklärung abzugeben. Ein im jährlichen Turnus stattfindendes Datenschutztraining zählt zu den

30 CYBERGROUP Pflichttrainings. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in besonders sensiblen Tätigkeitsbereichen agieren, erhalten darüber hinaus regelmäßig Informationen über informationssicherheitstechnische Themen. Den hohen Stellenwert des Themas Daten- und Informationssicherheit unterstreicht zudem die freiwillige Zertifizierung der Cybergroup nach der international anerkannten Zertifizierung nach TISAX. LOGISTIK Um auch bei der Logistik noch besser zu werden, wurde im März 2019 unser neues Logistikzentrum in Mannheim in Betrieb genommen. Die kontinuierliche Steigerung unserer Lieferfähigkeit mit einem aktuellen Wert von 90,45% (Mai 2022) zeigt, dass unnötige Versandwege vermieden werden. Dies konnte vornehmlich auch durch de Erweiterung unseres Logistikbereiches mit Autostore erzielt werden. AutoStore ist die ultimative Definition von Raumeffizienz, da es das beste Lagerdichteverh ltnis aller Beh lterlagersysteme bietet. Mit AutoStore können wir auf der gleichen Grundfl che die vierfache Lagerkapazit t als bisher erreichen. Da fast jede Gridform möglich ist, bedeutet dies maximale Geb udenutzung. Wir können beispielsweise um Geb udestützen herumbauen und auch unregelm ßige Grundrisse optimal nutzen. Bei der kompakten und automatischen Lagerung und Kommissionierung von Kleinteilen in Kunststoffbeh ltern verzichten wir zukünftig auf G nge und Regale. Die Beh lter werden übereinandergestellt, sodass wir rund 75% der davor genutzten Lagerfl che einsparen. Über den Beh lterstapeln ist ein Fahrschienensystem (Grid) montiert, auf dem Hochgeschwindigkeitsroboter fahren. Unermüdlich nehmen sie Beh lter (Bins) auf, sortieren sie um und liefern sie zu den direkt angekoppelten Ports für Wareneingang und Kommissionierung. Im 3. Quartal 2022 wurde das bestehende AutoStore um 50% erweitert und und somit eine enorme Effektivit tssteigerung erzielt. Zudem können wir nach 2 Jahren Inbetriebnahme von AutoStore nur einen Verschleiß von 2 Boxen (bei 9000 im System) verbuchen. Der Roboter senkt seine Greiferplatte in den Stapel, greift mit seinen Greifern einen Bin und hebt ihn an die Gridoberseite. Die Greiferplatte kann bis zum Boden jedes Stapels abgesenkt werden. Falls der Roboter einen Bin auf Ebene 9 braucht, stapelt er acht Bins ab und platziert sie auf nahegelegene andere Stapel, wobei er freien Platz als tempor ren Platzhalter nutzt. Wenn er mit dem Umstapeln fertig ist, r umt ein anderer Roboter auf und setzt die Bins in der gleichen Reihenfolge wieder ein. Nachdem ein Bin am Port pr sentiert wurde, wird er wieder oben auf einem Binstapel platziert. Wenn der Bin oft angefragt wird, bleibt er deshalb oben. Wenn der Bin selten angefragt wird, sinkt er automatisch zum Boden des Grids und gefragtere Bins werden darüber gestapelt. Warum AutoStore? Mit diesem hochmodernen System erreichen wir zukünftig unschlagbare Betriebszeiten, eine unglaubliche Effizienz und Kostenersparnis und durch das neue System „Ware zum Mann“ anstatt „Mann zur Ware“ erfolgt der Ablauf insgesamt viel schneller. Gerade Kleinstsendungen mit bis zu drei Positionen können dank AutoStore schneller und kostengünstiger abgewickelt werden.Neben der unglaublichen Raumeffizienz sind die Roboter sehr energiesparend, denn ein System mit zehn Robotern verbraucht etwa die gleiche Energie wie ein Staubsauger. Sobald der Roboter einen Bin absenkt oder die Geschwindigkeit reduziert, wird durch regenerative Energiefunktionen Strom erzeugt und wieder an die Batterien abgegeben. Daneben benötigen die Roboter kein Licht, sodass sie auch bei schlechten Lichtverh ltnissen oder gar imDunkeln arbeiten. Undweil wir mit der Audi collection einenweiteren großen Key Kunden SUSTAINABI L I TY REPORT | ISSUE 01 / 22 in das Lager integrieren mussten, haben wir uns mit einem weiteren neuen Robotersystem auseinandergesetzt, welches nicht Kleinmengen kommissioniert, sondern Kartonagenmengen bereitstellen kann. Somit wird ebenfalls im 3. Quartal 2022 STOROJET Einzug erhalten, das weltweit erste automatisierte mehrstöckige Fl chenregalsystem.

RkJQdWJsaXNoZXIy OTU4ODg=