Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden erforderliche Cookies auf unserer Webseite. Dies sind Informationen, die wesentliche technische Funktionen ermöglichen, so wie das Ausfüllen von Formularen oder Spracheinstellungen. Diese Cookies sind notwendig, um die Seite anzeigen und diese korrekt nutzen zu können. Mit der Bestätigung stimmen Sie diesem Vorgang zu. Klicken Sie auf „Speichern“, um die Cookies zu akzeptieren. Für das Setzen weiterer Cookies, z. B. für Soziale Medien, willigen Sie separat ein.

Datenschutzerklärung  Impressum


NewsTVTalksMagazinCSA AcademyCommunicator

SAVE THE
DATE

Mittwoch, 04-01-2023

Happy new year!

Was ein verrücktes Jahr 2022! Wieder einmal kam alles anders als geplant und immer wieder fragt man sich – wann hat dieser Wahnsinn endlich ein Ende. Pandemie, Krieg, Energiekrise und vieles mehr halten uns nun seit nunmehr drei Jahren in Atem.

Die Tage rennen unaufhaltsam von einer schlechten Nachricht zur anderen und wenn man denkt, da ist das Licht am Ende des Tunnels, dann knipst es wieder einer aus. Für uns als Gesellschaft sind die letzten drei Jahre unfassbar herausfordernd, spannend und gleichermaßen anstrengend. Wir müssen uns immer wieder neu sortieren und neu ausrichten, immer wieder mit diesen Hiobsbotschaften klarkommen. Wie lange geht das aber noch gut? Immer wieder stelle ich mir diese Frage, immer mehr merkt man der Gesellschaft, dem Gegenüber, die Anstrengung an. Die sprichwörtliche Zündschnur scheint kürzer und kürzer zu werden.

 

Umso wichtiger ist es, dass man sich mit Wertschätzung umgibt. Wertschätzung gegenüber der eigenen Person und viel wichtiger, Wertschätzung gegenüber dem Gegenüber. Lebt man den Grundsatz der Wertschätzung, verflüchtigen sich viele Probleme von selbst. Wir sind froh, dass wir in unserem Umfeld so viele wertvolle und sehr geschätzte Menschen haben. Menschen, mit denen man sich auf Augenhöhe begegnet, diskutiert, lamentiert und sich freut. Freut über die großen Dinge des Lebens, aber auch über die Kleinen. Und gerade diese kleinen Dinge machen es aus.

 

Wenn wir auf die letzten 12 Monate und die letzten drei Jahre zurückblicken, dann bleiben, trotz aller Krisen, viele bemerkenswerte Momente übrig und dafür sind wir sehr dankbar. Wir sind sehr dankbar für dieses tolle Unternehmen, das von diesen tollen Mitarbeitern getragen wird, wir sind dankbar für die vielen tollen Lieferanten und Partner, die uns erst zu dem machen, wer wir sind. Ein leidenschaftlicher Partner für Kunde und Lieferant. Unser Erfolg und unsere Geschichte sind nur dank dieser grandiosen Unternehmen überhaupt machbar. Dessen sind wir und sollten wir alle uns jeden Tag bewusst sein, das ist Teil unserer DNA und somit Basis allen Handelns. Wenn wir nach vorne schauen, wenn wir den Prognosen Glauben schenken dürfen oder eher müssen, dann kommt es gerade hierauf in den kommenden Wochen und Monaten an. Wertschätzung, Vertrauen und Leidenschaft. Nur wenn wir es schaffen, gemeinsam an einem Strang zu ziehen, wenn wir es schaffen, gemeinsam konstruktiv an Lösungen zu arbeiten und vor allem nach vorne zu blicken, dann werden wir die kommenden Monate gemeinsam meistern. Die Zeiten von Egoismus sind, unserer Meinung nach, schon lange vorbei. Wir alle können und sollten jeden Tag voneinander lernen, zuhören, verstehen und akzeptieren. Akzeptieren, dass es andere Meinungen und Auffassungen gibt und akzeptieren, dass wir nicht alle gleich sind. Denn genau das macht es doch am Ende aus. Wir alle haben das gewisse Etwas, jeder von uns hat etwas, womit er andere bereichern kann. Und das sollten wir gemeinsam nutzen, um morgen gemeinsam stärker zu sein als wir es noch gestern waren.

 

Wir als Unternehmer versuchen dies jeden Tag zu vermitteln und wir wollen bei allem Stress und allen Problemen, ein verlässlicher, ehrlicher und offener Arbeitgeber sein. Ein Ort, an dem man sich verstanden fühlt, an dem man sein Potenzial entfalten kann und in dem man seine Zukunft gestalten kann. Eine Zukunft mit Perspektive, Zufriedenheit und Glück.

 

Wieder einmal konnten wir 2022 alle Rekorde brechen. Auch das vergangene Jahr war, mit riesigem Abstand, das beste Jahre der Firmengeschichte! Zu welchen Leistungen wir fähig sind, haben wir jüngst wieder auf der Bauma bewiesen. Vier Shops, eine komplette eigene Kassen-Infrastruktur, ein grandioses Team an Mitarbeitern und das Feedback aller Kunden war durchweg positiv.

 

Dass wir auch vor weiteren Investitionen nicht haltmachen, zeigt die Erweiterung von AutoStore, der Neubau von STOROJET und die fortwährenden Investitionen in die IT-Infrastruktur. Aber auch in weiteres, neues Personal haben wir in 2022 so viel wie noch nie in den vergangenen 27 Jahren investiert.

 

In diesem Sinne sagen wir DANKE – Danke für dieses grandiose Jahr, Danke für den offenen, ehrlichen Austausch, Danke für die Wertschätzung und Danke für die Inspirationen auf allen Ebenen. Wir wünschen Euch allen einen gesunden und erfolgreichen Start in das neue Jahr!