Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden erforderliche Cookies auf unserer Webseite. Dies sind Informationen, die wesentliche technische Funktionen ermöglichen, so wie das Ausfüllen von Formularen oder Spracheinstellungen. Diese Cookies sind notwendig, um die Seite anzeigen und diese korrekt nutzen zu können. Mit der Bestätigung stimmen Sie diesem Vorgang zu. Klicken Sie auf „Speichern“, um die Cookies zu akzeptieren. Für das Setzen weiterer Cookies, z. B. für Soziale Medien, willigen Sie separat ein.

Datenschutzerklärung  Impressum


NewsTVMagazin

SAVE THE
DATE

MoPA on tour - Haptica // 13.03.2024

Donnerstag, 31-03-2022

70.000 Tüten eingespart!

cyber-Wear ist stets bemüht neue Wege zu finden, eine überflüssige Müllproduktion zu verhindern. Schritt für Schritt zu mehr Nachhaltigkeit. Gerade im Bereich der Einzelverpackungen, sprich Polybeutel, haben wir in letzter Zeit große Fortschritte gemacht.

Sortimentsübergreifend wurden bereits einige Artikel von uns überarbeitet, welche schlichtweg keine Einzelverpackung benötigen. Hier wurden die Polybeutel dann auch einfach weggelassen. Dabei handelt es sich beispielsweise um Caps und Taschen. Innerhalb von zwei Monaten konnten wir so schon auf fast 70.000 Polybeutel verzichten.

 

Weltweit werden momentan jährlich zwei Milliarden Tonnen Müll produziert. Durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie ist diese unfassbare Zahl noch weiter angestiegen und soll laut Experten bis zum Jahre 2050 auf 3,4 Milliarden Tonnen anwachsen.
Dabei werden zwei Drittel des Mülls von nur 16 Prozent der Weltbevölkerung verursacht. Diese Leben in den hoch entwickelten Staaten, wozu auch Deutschland gehört. Auch aus diesem Grund obliegt uns eine besondere Verantwortung, unsere alltäglichen Prozesse zu überarbeiten und daraufhin zu optimieren, Müll zu sparen. Gerade Kunststoffmüll, zu welchem auch Polybeutel gehören, sind ein besonders schwerwiegendes Problem. Denn diese, sofern sie nicht ordnungsgemäß entsorgt werden, belasten Gewässer und Ökosysteme auf Jahrhunderte, wenn nicht sogar Jahrtausende.

 

Natürlich sind wir als Unternehmen besonders in der Position etwas zu verändern, aber auch jeder Einzelne kann seinen Beitrag leisten. Wir deutschen liegen mit 632 Kilogramm Müll pro Person und Jahr deutlich über dem EU – Durchschnitt. Auch wenn in Deutschland schon viel recycelt wird, so ist doch deutlich besser, wenn der Müll gar nicht erst entsteht. Auch unsre Produkte können euch dabei helfen. So ist es umweltfreundlicher, Getränke von Zuhause in Trinkfaschen mitzunehmen, anstatt diese bereits abgefüllt zu kaufen. Oder nutzt eins unserer Produkte zur Aufbewahrung von Lebensmitteln und kauft Obst oder Gemüse nicht in Plastiktüten.

 


So können wir gemeinsam immer weiter daran arbeiten, weniger Müll zu produzieren!