Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden erforderliche Cookies auf unserer Webseite. Dies sind Informationen, die wesentliche technische Funktionen ermöglichen, so wie das Ausfüllen von Formularen oder Spracheinstellungen. Diese Cookies sind notwendig, um die Seite anzeigen und diese korrekt nutzen zu können. Mit der Bestätigung stimmen Sie diesem Vorgang zu. Klicken Sie auf „Speichern“, um die Cookies zu akzeptieren. Für das Setzen weiterer Cookies, z. B. für Soziale Medien, willigen Sie separat ein.

Datenschutzerklärung  Impressum


CG NewsCG TVCG Live TalkNewsletter Anmeldung
Freitag, 16-10-2020

uma – die Handschrift der Werbung

uma ist der führende Anbieter des Werbekugelschreibers. Wir waren vor Ort, durften hinter die Kulissen schauen und haben live erfahren, was das Unternehmen in Fischerbach so besonders macht.

Im vergangenen CG Live Talk waren wir im wunderschönen Schwarzwald zu Gast bei uma. Bevor es losging hat die Sonne so schön geschienen, dass wir uns entschieden haben draußen zu drehen. Nicht nur weil das hier mitten im Schwarzwald so ein wunderschöner Anblick ist, sondern auch weil wir uns im Herzen von uma befinden!

 

Diese persönliche Naturverbundenheit spiegelt sich auch im Unternehmen wider. uma ist nicht das klassische Unternehmen, das sich praktisch und günstig irgendwo niederlässt - nein, der Betrieb lebt mit dem Ort und der Ort lebt von und mit uma. 90 Prozent der Mitarbeiter, was mittleiweile 170 Mitarbeiter ausmacht, leben in Fischerbach und haben somit extrem kurze Arbeitswege. Alexander Ullmann hat es eigentlich auf den Punkt getroffen: “Wer hier lebt und gleichzeitig arbeitet, der soll es auch drum herum schön haben.” Dieses Konzept macht es den Mitarbeitern möglich, Arbeit und Familie zu verbinden. Es gibt sowohl einen eigenen Supermarkt als auch einen eigenen Kindergarten und eine eigene Grundschule direkt vor Ort. Der lange Arbeitsweg fällt somit weg und die Angestellten verbringen ihre Zeit gerne in und um den Betrieb herum – eine win-win Situation!

 

Doch jetzt mal zum Wesentlichen: Die Produkte von uma. Hier lief es dieses Mal etwas anders bei unserem Talk, statt einer großen Menge hat Alexander Ullmann bloß eine Hand voll seiner brandneuen Recycled Pet Pen Pro Antibacterial Kugelschreiber mitgebracht. Weniger zum Anschauen, aber viel mehr Zeit, um intensiv und detailliert über das Produkt zu sprechen.

 

Ein Kugelschreiber, der sowohl in nachhaltiger Produktion entstanden ist als auch den Hygiene Maßnahmen entspricht? uma hat es möglich gemacht!

 

Covid-19 und daraus resultierende strenge Hygiene-Maßnahmen haben dem Thema Nachhaltigkeit in vielerlei Hinsicht einen Strich durch die Rechnung gemacht, insbesondere im Blick auf Kugelschreiber. Diese sollen teilweise nur einmal verwendet werden oder extra in Plastik verpackt werden, um den Hygiene-Konzepten gerecht zu werden. uma hat sich mit dem Thema intensiv beschäftigt und hat den perfekten Kugelschreiber entwickelt, der beide wichtigen Themen vereint: Covid-19 und Nachhaltigkeit. uma hat seinen recycelten Kugelschreibern ein antibakterielles Upgrade verpasst. Denn auch in diesem Jahr ist es umso wichtiger, das Thema Nachhaltigkeit absolut nicht zu vernachlässigen, wo es doch so lange gedauert hatte, bis es in der Branche überhaupt erst einmal angekommen war. Das recycelte PET Material, aus dem die uma Stifte produziert werden, macht es möglich, dem Kunststoff noch ein zweites, drittes oder sogar viertes Leben zu geben. Alexander Ullmann verdeutlicht in unserem Talk, dass es nicht nur wichtig ist, Kunststoff als kritischen Rohstoff zu sehen, sondern zu überlegen, wie wir diesen ebenfalls wiederverwenden können.

 

Aber wie kommt eigentlich antibakteriell in oder an den Kugelschreiber? Das ist eigentlich ganz einfach: Die Silberionen werden dem recycelten PET-Material zugeführt. Das bedeutet, die Lösung ist in dem Kunststoff drin und bleibt dort auch ein ganzes Leben lang – sprich der Stift bleibt dauerhaft antibakteriell. Ein weiterer Vorteil ist, dass durch dieses additive Verfahren die Recycling-Fähigkeit nicht eingedämmt wird – es ist komplett unschädlich für Mensch und Natur.

 

Na, neugierig geworden? Erfahrt mehr dazu im Video zum CG Live Talk bei uma und vergesst das Video aus der Produktion nicht!